parallax background
 
Die Köpfe dahinter
Wir kennen und leben die zehn Bausteine für gutes Teamwork: Commitment, Zuständigkeit, Verantwortung, Integrität, Respekt, Vertrauen, Leadership, Mut, Service – und Bescheidenheit. Dazu kombinieren wir Erfahrung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Storz Holding
 
 

Die Köpfe dahinter

Wir kennen und beherzigen die zehn Bausteine für ein gutes Team: Commitment, Zuständigkeit, Verantwortung, Integrität, Respekt, Vertrauen, Leadership, Mut, Service, und Bescheidenheit. Dazu kombinieren wir Erfahrung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Bernhard Storz

Nach seinem Studium an der Medienhochschule in Stuttgart übernahm der Diplomingenieur Bernhard Storz 1986 das Jankowski Tonstudio, das bis heute erfolgreich im Bereich der Werbung, Filmsynchronisation und Musikproduktion agiert. 1995 gründete er die Storz Interaktive Medien GmbH als Produktionsstudio für CD-i und DVD. Hieraus entwickelte sich eine inhabergeführte Full-Service-Agentur mit mittlerweile rund 20 festen Angestellten. 1998 entstand die Storz e-Advertising GmbH. Im Jahr 2000 zogen die Firmen unter ein gemeinsames Dach in eine alte Backfabrik in Esslingen und wurden umbenannt in Jankowski Soundfabrik GmbH, Storz Medienfabrik GmbH und Storz Eventfabrik GmbH. Nach vielen Fachvorträgen zu verschiedenen Marketingthemen startete der Unternehmer 2014 seine Karriere als Speaker.

Tina Türk

Nach ihrem Studium an der Medienhochschule in Stuttgart im Diplomstudiengang Audiovisuelle Medien machte Tina Türk 2008 ihren Abschluss. Während ihres Studiums arbeitete sie bereits als Assistenz der Aufnahmeleitung beim SWR Südwestrundfunk in den Bereichen Sport, Nachrichten sowie für den Tatort. Im Anschluss nahm Tina Türk 2008 ihre Tätigkeit als Projektleiterin bei der Storz Medienfabrik GmbH auf und ist zuständig für den Bereich Gesamtkonzeption. Hier betreute sie u.a. erfolgreich die Projekte Startup Autobahn, Plug&Play, ARENA 2036 sowie die Universität Stuttgart. 2018 wurde Tina Türk in die Geschäftsführung der Storz Medienfabrik berufen. 2019 wurde sie Mitgründerin der Storz Media Holding GmbH sowie der Storz Denkfabrik und ist zuständig für Projektleitung, Koordination und Akquise.

Hans-Jürgen Breuer

Hans-Jürgen Breuer studierte Volkswirtschaft in Freiburg im Breisgau und promovierte 1981 über das geldpolitische Thema „Die Offenmarktpolitik der Deutschen Bundesbank“. Anschließend arbeitete er in leitenden Positionen bei Banken. Breuer war zudem von 1978 bis 1981 für das Institut für Spar-, Giro- und Kreditwesen an der Universität Freiburg unter der Leitung von Werner Ehrlicher tätig und wirkte in Lehre, Forschung und Beratung mit. Aus einem seiner Forschungsprojekte entstand seine Dissertation. Seit 1990 ist er als Personalberater und Coach tätig, seit 1993 mit seinem eigenen Unternehmen. Nach einer Ausbildung zum "systembezogenen Hypnotherapeuten" beim Milton Erickson-Institut in Köln (2004) arbeitet er heute überwiegend als Coach für Führungskräfte und schreibt Fachbücher und Kriminalromane.

Andreas Brandhorst

Andreas Brandhorst ist ein deutscher Schriftsteller und zählt mit Thrillern wie »Das Erwachen«, »Sleepless« und »Das Bitcoin-Komplott« und Science-Fiction-Romanen wie »Das Schiff« und »Omni« zu den erfolgreichsten Autoren unserer Zeit. Spektakuläre Zukunftsvisionen sind sein Markenzeichen. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Literaturpreise. Viele Jahre hat er auch als Übersetzer gearbeitet und Romane aus dem Englischen und Italienischen ins Deutsche übertragen. Er hat zwei Heimaten, Italien und Deutschland, und lebt abwechselnd in beiden.

Klaus Meeners

Klaus Meeners startete seine Karriere im Bereich IT-Projektmanagement 1995 bei der debitel AG in Stuttgart. 1999 wechselte er zur Daimler AG, wo er bis heute als Berater für die digitale Transformation, Experte für Industrie 4.0 sowie IoT tätig ist. Zudem unterstützt er erfolgreich bei Fragestellungen zur Implementierung innovativer Themen im Konzern: KI, AR, Big Data, Cloud Systeme und Integration von IoT Plattformen. Darüber hinaus reicht seine Expertise über den Bereich Geschäftsentwicklung, moderne und effiziente Organisationsformen bis hin zur Schaffung und Etablierung innovativer digitaler Schulungs- und Ausbildungsmethoden. Klaus Meeners verantwortet technische, methodische und strategische Konzeptionen zur Umsetzung der digitalen Strategie bei den Mercedes Benz Vans und ist als freier Autor bei der Daimler Wissensakademie Genius aktiv. In der Storz Denkfabrik stellt er Kunden und Projekten sein fundiertes Wissen im Rahmen von Transformations- und Industrievorhaben und didaktischer Fragestellungen zur Verfügung stellen und beratend ist beratend tätig.

Christian Heß

Christian Heß studierte Technologiemanagement an der Universität Stuttgart und arbeitete mehrere Jahre im Bereich Forschung und Absicherung von alternativen Antrieben der Daimler AG. Nach einem Wechsel intern in die Produktionsplanung entwickelt er seit mehr als vier Jahren IoT, Big Data und KI-Lösungen für die Montage und den End of Line Bereich. Er führte für Daimler die öffentliche Data Science Competition auf kaggle.com durch und koordiniert die Aktivitäten der Produktionsplanung auf der Startup Autobahn. Er hält eine Vorlesung an der TH Aschaffenburg mit dem Titel „Effiziente Produktionsmethoden mit Industrie 4.0, Big Data und künstlicher Intelligenz“. Seit 2020 ist Christian Heß als Berater und Experte für Produktentwicklung im Bereich Künstliche Intelligenz und Big Data für die Storz Denkfabrik tätig.

Peter Froeschle

Peter Froeschle schloss sein Studium an der Universität Stuttgart mit einem Diplom in technischer Kybernetik ab und studierte Management an der Business School St. Gallen. Er ist wachstums- und veränderungsorientierter Manager mit Forschungs- und Entwicklungswissen sowie Erfahrungen im Geschäftsaufbau. Aktuell ist er Geschäftsführer von ARENA2036, einem Forschungscampus von Daimler, Bosch, Fraunhofer und der Universität Stuttgart. Zudem ist Froeschle stellvertretender Vorsitzender des Vorstands des „New Energy World Industrial“ Dachverbands sowie Mitglied des Vorstands des „Joint Undertaking“ für Brennstoffzellen und Wasserstoff. Von 1998 bis 2000 integrierte Peter Froeschle die Aktivitäten für Brennstoffzellen- und Hybridantriebsfahrzeuge in die regulären Fahrzeugentwicklungsprozesse bei Daimler.

Toni Wagner

Toni Wagner hat nach dem Studium der Biologie 2007 seine Promotion in Molekularbiologie abgeschlossen. Im Anschluss leitete er an der Universität Würzburg eine Forschungsgruppe im Bereich Stammzellen und Zell-Zell-Kommunikation. Er gründete 2010 sein erstes Unternehmen, die Viserion UG, für die Entwicklung und den Vertrieb von Software. 2011 gründete er zusammen mit der Klett Verlagsgruppe die K.lab Berlin GmbH. Damit betrat Toni Wagner erfolgreich den internationalen Bildungssektor. Das Unternehmen kombiniert Bildungsinhalte mit innovativen Live-Web-Erlebnissen. Nach dem Verkauf seiner K.Lab Anteile gründete er die vAudience GmbH, welche Softwarelösungen entwickelt, die es Sendern (TV/Streaming) ermöglichen, passives Video- in interaktive Zuschauererlebnisse zu transformieren.

 

Wolfgang Scheunemann

Dipl.-Chem. Wolfgang Scheunemann ist Gründer und Geschäftsführer der dokeo GmbH. Mehrfach hat er Meilensteine der Unternehmenskommunikation gesetzt. Immer geht es ihm um die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen. Scheunemann dürfte einer der wenigen Kommunikationsprofis sein, denen ein Patent (Wasserstoff in Brennstoffzellen-Fahrzeugen) zuerkannt wurde. Sein Wissen über alternative Energien ist auch beim United Nations Environment Program (UNEP) und bei Investoren gefragt. Von 1992 bis 2004 verantwortete er die globale Technologie- und Umwelt- kommunikation bei Daimler. In dieser Zeit vermittelte er unter anderem den Austritt von Daimler aus der „Global Climate Coalition“, einer extrem öl-freundlichen Lobby-Organisation in den USA.

 

Andreas Braun

Andreas Braun ist zertifizierter Wirtschaftsmoderator und als Coach, Trainer und Mediator für Unternehmen und andere Institutionen tätig. Derzeit leitet er als Senior Berater ein zweijähriges Gemeinschaftsprojekt mit dokeo, der Politik und Wirtschaftsunternehmen. Er verfügt über hervorragende Kontakte in den Mittleren Osten und ist Mitentwickler des dokeo Quick-Check Klimaneutralitäts-Performance. Partizipative Gestaltungsprozesse in Projekten sowie Konfliktlösungen zwischen Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) bilden den Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Hierbei kommen ihm seine Erfahrungen als früherer Mitarbeiter von ver.di / ötv und als langjähriger Vorsitzender von Bündnis 90 / Die Grünen in Baden-Württemberg zugute.

 

Simona Gleridis

Nach ihrem erfolgreichen Studienabschluss zur Diplom-Mediendesignern arbeitete Simona Gleridis seit 1991 in unterschiedlichsten Medien- und TV-Produktions-Unternehmen als Projektleiterin und Konzeptionerin für Kunden wie arte, Bosch, Daimler, Porsche u.v.m.. Auch in der Storz Medienfabrik GmbH war sie bereits von 2001-2008 tätig. Ein paar Jahre und einen Sohn später, ist sie 2021 in die Storz-Familie zurückgekehrt. Mit viel Kreativität, Weitblick und „allen medialen Wassern gewaschen“ schafft sie es, auch komplizierteste Zusammenhänge medien- und zielgruppengerecht umzusetzen. In der Denkfabrik ist sie unser „strategischer Link“ in die Produktion.